verité!wahrheit

–eine performative Auseinandersetzung über die Macht der Deutung
–

Vorstellungen:
Dienstag 21. September 2021 18:30 Uhr
Dienstag 21. September 2021 20:30 Uhr
Mittwoch 22. September 2021 18:30 Uhr
Mittwoch 22. September 2021 20:30 Uhr
 
jugend-kultur-kirche sankt peter
(Bleichstraße 33, Frankfurt am Main)
 
Eintritt: pay-as-you-wish
Reservierung unter: k.fischer-dyck@sanktpeter.com
Von und mit:
Salomé Abbou, Nicolas Alvarez, Christiane Csaszar, Marie Gibaud, Alice Labant, Fidan Nikqi, Ana Clarice Rodriges, Vincent Di Santo, Deborah Schmidt-Riese, Ronja Timmer



Künstlerische Leitung:
Ferenc Kréti und Jungyeon Kim

Zehn junge Künstler*innen aus Deutschland und Frankreich. Zehn Persönlichkeiten, die am Anfang ihres Lebens aus einer künstlerisch-ästhetischen Perspektive sich die Frage stellen: »Wahrheit/verité« – was ist das eigentlich? Gibt es überhaupt „Wahrheit“ als objektive Beschreibung eines bestimmten Zustands? Und wenn ja, »wer« besitzt die Deutungsmacht darüber? Oder besitzt jeder die Macht und das Recht, etwas als „wahr“ zu erklären? Gibt es Unterschiede hinsichtlich des sozialen Status in der Gesellschaft?? Und wie wirkt sich der Umgang mit diesem Thema auf das Leben in Demokratien aus?



Nach einer dreiwöchigen gemeinsamen Residenz stellt die Performergruppe Ausschnitte ihrer Experimente mittels Tanz, Theater und Musik vor. Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projektes Deutsch-Französische Performance Werkstatt statt – ein bilaterales Projekt, initiiert von der interdisziplinären Theaterinitiative T-LAP (Frankfurt) und der Compagnie Di Santo (Bordeaux), unterstützt vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, vom Deutsch-Französischen Jugendwerk und vom Kulturamt der Stadt Frankfurt.




wöchentlich im Studio

Körperarbeit und Tanzimprovisation
montags 18:10 bis 20:00 Uhr ab November 2021
Agora (Erbacherstr. 89A, Darmstadt)

Die Körperarbeit bietet eine gut fundierte Grundlage für Körpernavigation sowie Tanz- und Bewegungstechnik, vermittelt durch Anatomie, taktile Begleitung, Übungsabfolgen und Bewegungsexploration. Aus dieser Phase und den damit verknüpften inneren Bildern und Empfindungen entwickelt sich freier Tanz, inkl. Interaktionen in Gruppen. Tänzerische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.


Bewegungschor

22. Oktober 2021 18.30 Uhr bis 24. Oktober 2021 13.00 Uhr auf der Burg Fürsteneck, inkl. Unterkunft und Vollverpflegung

Wir tauchen in die umliegende Natur und in die historischen Gebäude intensiv ein – mit allen Sinnen des Körpers. Die wunderschöne Wiese im Burggelände verwandelt sich in unseren Kursraum, in Erweiterung der großen Burghalle. Das dialogische, gemeinschaftliche Zueinanderfinden geschieht über physischen Abstand hinweg durch Bewegung.


Über mich

Zeitgenössische Tanzpädagogin, Choreographin, Dozentin, Certified Laban Movement Analyst, Somatic Movement Educator